Wofür werden Gärkörbchen gebraucht?

Gärkörbe sind kleine Körbe unterschiedlicher Größe, die beim Brotbacken verwendet werden. Bevor Sie den Teig in den Ofen schieben, geben Sie dem Teig die nötige Ruhe. Auf diese Weise kann die Menge friedlich gehen und sich ausdehnen. Die Form des Teigs macht ihn länglich oder oval. Im Allgemeinen hat Brot auch nach dem Backen noch eine Korbstruktur. Aufgrund der Begrenzung kann der Teig nicht in alle Richtungen aufgehen, sondern bleibt im Korb. Je nach Teig bleibt er mindestens eine Stunde im Brotgärkorb. Die beste Temperatur liegt zwischen 30 ° C und 35 ° C, und die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 75 und maximal 80% liegen. Dadurch kann der Fermentationsprozess optimal ablaufen.

Nutzungsfehler vermeiden – so pflegt man den Gärkorb

Ihr eigener Brotgärkorb sollte mit Sorgfalt behandelt werden. Denn falsche Handhabung macht das Material schnell unbrauchbar. Muss vor Gebrauch mit Mehl bestreut werden. Sie können hier ein bisschen mehr hinzufügen. Andernfalls bleibt der Teig innen haften und die anschließende Reinigung ist sehr mühsam. Welches Mehl verwendet werden soll, hängt von Ihrem eigenen Geschmack ab. Ob Sie Kartoffelstärke verwenden, liegt bei Ihnen.

Auch als Beweis dafür bekannt, dass der Teig nicht zum Backen bereit ist, darf er nicht zu feucht sein. Dies ist ein weiterer Fehler von Anfängern. Ebenso hat Fett keinen Platz im Rattan-Mückenkorb. Stellen Sie den Brotgärkorb niemals zum Backen in den Ofen. Andernfalls entzündet sich das Material schnell, wenn es bei der Backtemperatur hineingedrückt wird. Beim Reinigen sieht es anders aus. Die Temperatur beträgt hier bis zu 120 Grad, so dass niemand vollständig getötet wird und der verbleibende Teig leicht herausgenommen werden kann.

Gärkörbchen aus Peddigrohr – Naturmaterialien bevorzugt!

Wenn sich Feuchtigkeit und Wärme treffen, sind Bakterien und Schimmel normalerweise nicht weit entfernt. Gleiches gilt beim Brotbacken. Deshalb ist Hygiene das Wichtigste. Gärkörbe aus natürlichen Materialien wie Rattan oder Schilfkörben aus Holz sind leicht zu reinigen. Daher haben Bakterien und Fäkalien keine Chance auf eine angemessene Pflege, was den Hygienekorb hygienisch sicher macht. Wenn der Proofkorb aus Rattan besteht, ist das charakteristische Muster außerdem besser. Für jeden Brotliebhaber, der sein eigenes Brot herstellt, sind Kunststoffvarianten kein Problem. Thermomix-Proofkörbe bestehen ebenfalls aus Rattan. Auf diese Weise kann der Teig in den magischen Kessel auf sanfte Weise gelegt werden.

Gärkörbchen kaufen – Schnell und einfach übers Internet

Sie können Proofkörbe ganz einfach in Proofkorbgeschäften im Internet bestellen. Dies ist insbesondere in ländlichen Gebieten von Vorteil. Weil es überall keine entsprechenden Fachgeschäfte gibt. Je nach Verwendungszweck können Sie verschiedene Größen und längliche oder ovale Formen wählen. Mit nur einem Klick kann der Brotgärkorb in kurzer Zeit nach Hause gebracht werden. Und wenn Ihnen beim Backen Ihres eigenen Brotes Hightech fehlt, finden Sie es auch hier. Denn es gibt technische Varianten des Proofkorbs.

Die Alternative zu Brotgärkörben – Gärboxen für Brot und Kuchen

Wenn Sie es nicht gewohnt sind, Körbe zu prüfen, oder eine idealere Umgebung für den Teig schaffen möchten, können Sie zu Proofboxen wechseln. Dies ist eine gute Wahl. Einerseits kann die Temperatur mit einem solchen Teigfermentationstank leicht beobachtet werden. Andererseits wird auch die Luftfeuchtigkeit beeinträchtigt, was sich günstig auf den Fermentationsprozess auswirkt. Sie finden diesen praktischen Assistenten auch im Proof Basket Store, wo Sie ihn mit wenigen Klicks bestellen können. Das ist die wahre Freude am Backen zu Hause! In diesem Fall sollten Sie es vermeiden, es selbst zu bauen, da die zum Heizen erforderlichen elektrischen Komponenten nur von Fachleuten angeschlossen werden können. Zu Ihrer eigenen Sicherheit lohnt es sich, einen Gärtank zu kaufen!

Gärkörbchen – einfach ein Muss für Brotbäcker

Wenn Sie wirklich traditionell Ihr eigenes Brot herstellen und backen möchten, ist dies unvermeidlich. Zum einen bietet es eine Auflagefläche für den Teig, der aufgehen kann. Andererseits hat Brot die gewünschte Form und das gewünschte Oberflächenmuster. Mit der richtigen Pflege kann der Brotgärkorb lange halten. Im Brotbäcker befindet sich auch ein Gärtank, in dem technische Freaks gelagert werden können. Diese können verwendet werden, um die beste Raumumgebung für den Teig zu schaffen. Unabhängig davon, welche Entscheidung getroffen wird, sollte es beim Backen von Brot nicht an Proofkörben mangeln. Weil es die Handhabung des Teigs viel einfacher macht und Ihr eigenes Brot perfekt aussehen lässt.

* Letzte Aktualisierung am 7.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API